Heimerfolg gegen den Koldinger SV

Heimerfolg gegen den Koldinger SV

Ansprechpartner Mitglied werden! ... 01.05.2022

Klares 3:0 im Abstiegskampf

Das dritte Heimspiel in der Bezirksligaabstiegsrunde Staffel B5 vor ca. 130 Zuschauern gegen die Mannschaft vom Koldinger Sportverein am Sonntagnachmittag gewinnt die TuSpo Schliekum mit 3:0 (0:0). Koldingen steckt die erste Saisonniederlage ein.

TuSpo-Trainer Ayhan Piril musste im Kader auf Roberto Cid-Valdez verzichten, der sich eine Woche vorher im Spiel gegen Harenberg verletzt hatte. Das letzte Spiel der beiden Mannschaften gegeneinander war, aufgrund von Corona und einer veränderten Staffeleinteilung, bereits über 2,5 Jahre her.
Schiedsrichter Moritz Rachner, seine Assistenten Gian Luca Macioci und Pascal Müller pfiffen die Partie bei schönem Wetter pünktlich um 15 Uhr an.

Schliekum begann das Spiel gegen die in komplett gelb gekleideten Koldinger, in den ersten drei Minuten mit zwei Freistößen. Bereits in der 2. Minute musste SV-Keeper Hozan Partawie für seine Mannschaft klären. Die ersten 15 Minuten waren durch zahlreiche kleine Fouls und Freistößen geprägt. In der 11. Minute ging ein Koldinger Freistoß weiter übers Tor von Torwart Ugur Beyat. Beyat war es dann, der in der 24., 25. und 26. Minute dreimal stark hintereinander hielt und bei der TuSpo die „null“ stehen ließ.

Koldingen vergab zahlreiche klare Torchancen, sowie in der 30. Minute Boua Karim Dagnogo, der aus acht Metern über Tor schoss. Und auch in der 34. Minute ebenfalls eine große Möglichkeit. Schliekum ging mit großem Glück ohne Gegentor in die Halbzeitpause.

Zur Halbzeit musste Trainer Piril Cihat Öktem vom Feld nehmen, der von Nazir Bero ersetzt wurde. Und Nico Borgwardt kam für seinen Teamkameraden Kushi Berisha auf den Platz. Des Weiteren stellte er die Mannschaft um und ließ Daniel Bothe wieder in der 4er-Abwehrkette spielen.

Ein Ballverlust im Mittelfeld von Agron Luma in der 46. Minute eröffnete Koldingen eine weitere Großchance, aber Torwart Ugur Beyat rettet stark mit dem Fuß.

In der 50. Minute startete Schliekum mit einem Angriff von der rechten Seite. Batuhan Kavakli gewinnt im Strafraum den Zweikampf und legt auf Dominic Wolter auf, der schießt aber über das Tor. In der 55. Minute erneuter Freistoß für Koldingen, der rechts über das Tor der Schliekumer geht.

In der 61. Minute führt Schliekum ihre Ecke kurz aus, Kavakli setzt sich wieder durch und spielt auf Agron Luma, der aus ca. 16 Metern auf das Tor von Koldingen abzieht und zum 1:0 trifft. Direkt vor Anpfiff wechselt Schliekum Kavakli stark abgekämpft aus, der ein großartiges Spiel trotz Fastenzeit ablieferte. Für ihn kommt Mahmud Siala ins Spiel.

Dann der Auftritt von Dominic Wolter der in der 66. Minute das 2:0 erzielt, nachdem Koldingen den Ball im Strafraum verliert, zieht er aus zehn Metern ab und trifft erfolgreich ins Tor.

Schliekum dominiert die zweite Halbzeit. Koldingen kommt kaum noch vor das Schliekumer Tor. Nach einer Ecke in der 67. Minute schießt Nico Borgwardt aufs Tor, aber der Ball wird abgefälscht und geht am Tor vorbei.

In der 75. Minute wechselt Schliekum erneut. Für Wolter kommt der 19jährige Jacob Hermes ins Spiel. Piril wollte eigentlich Stephan Younis einwechseln, aber der erfahrene Younis verzichtete auf den Einsatz gegen seinen Ex-Verein und ließ dem jungen Talent den Vortritt. „Eine ganz große Geste!“, so Piril nach dem Spiel.

77. Minute kommt Agron Luma erneut aus 16 Metern zum Schuss, doch der Koldinger Keeper hält. Eine Minute später schießt Louis Keita knapp am Tor vorbei. Schliekum hatte im weiteren Spielverlauf noch weitere Chancen.

Nico Borgwardt macht in der 88. Minute dann aber alles klar und sichert Schliekum die nächsten drei Punkte im Kampf gegen den Abstieg aus der Bezirksliga.

„Es ganz starke Mannschaftsleistung mit einer hohen Disziplin innerhalb der Mannschaft. Dieser Tag war wieder ein Beweis dafür, dass es gut war, dass wir uns zur Abstiegsrunde breiter aufgestellt haben und wir jeden jederzeit bringen können. Die zweite Halbzeit haben wir klar dominiert“, so Trainer Ayhan Piril nach dem Schlusspfiff.

Schliekum nach vier Spielen mit neun Punkten auf Platz 2 der Tabelle. Tabellenführer ist der FC Ambergau-Volkersheim mit zehn Punkten. Zur Erinnerung: Insgesamt starten zehn Mannschaften in der Runde. Am Ende der insgesamt neun Spiele steigen vier Mannschaften ab.

Bereits nächste Woche geht es in der Abstiegsrunde weiter. Schliekum muss am Sonntag, 8. Mai um 15 Uhr, zum Tabellenvierten MTV Engelbostel-Schulenburg.

 

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.